Das Phänomen der Gezeiten

Ich denke mal, jeder von euch kennt die Gezeiten, wenn die Nordsee zwischen Ebbe und Flut wechselt. Aber die wenigsten Wissen warum das eigentlich so ist.

Genau wissenschaftlich kann ich das ganze nicht erklären, aber so in etwas bekomm ich das dann schon hin. Also zu tun hat es mit der Rotation der Erde und dem des Mondes. Denn dieser bestimmt maßgeblich diesen Wechsel.

Es ist auch für mich immer noch etwas besonderes wenn die Nordsee langsam für ein Stück verschwindet und das Watt frei gibt. Dort leben ja sehr viele Tiere und wer hier oben mal im Urlaub ist, sollte unbedingt mal eine Wattwanderung machen. Aber bitte nicht alleine. Wer sich nicht auskennt, der kann das schnell in Gefahr kommen.

Zum einen kommt das Meer doch relativ schnell zurück und zum anderen ist es auch sehr tückisch. Nicht wenige sind schon darin stecken geblieben. Und umso mehr man sich bewegt, umso fester wird die Umarmung durch den Meeresboden.

Also niemals allein und am besten mit einem fachkundigen Führer!

Die alt eingesessene hier, erzählen oft das die Ebbe auch oft für den Handel der Hanse genutzt wurde. Die Waren wurden dann nämlich über den Landweg transportiert, was durch aus schneller sein konnte als mit dem Schiff.

Tja, dass alles in schon ein spannendes Thema. Nur leider bin ich nicht so schlau das ich das alles verstehe.
Weiter oben habe ich doch erwähnt das der Mond die Gezeiten bestimmt. Auch andere Planeten können Gezeiten bestimmen. So soll der Jupiter auch auf anderen Planeten, ähnliche Phänomene auslösen.

So das heute mal ein kleiner wissenschaftlicher Exkurs von mir.

Ich lass bald wieder von mir hören.

Viele Grüße eure Claudia

17.10.11 16:03

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen