Ein bisschen Zeit zu Zweit

Dieses Wochenende hatten mein Mann und ich endlich mal wieder nur für uns Zeit. Die Kinder hatten wir zu meinen Eltern nach Hamburg gebracht. Sie wollten auch mal ein bisschen Zeit mit ihnen verbringen. Ist ja auch schön, dann wir mal wieder Zeit zu zweit.

Und weil es zeitlich so gut passte, sind wird übers Wochenende nach Bremen gefahren und haben uns auf dem Freimarkt vergnügt. Oder wie der echte Bremer sagen würde: Ischa Freimaak! Was so viel wie es ist Freimarkt heißt.

Man besten kann man dieses Spektakel wohl so beschreiben. Es ist eine Mischung aus Münchner Oktoberfest und Kölner Karneval. Vom Aufbau mit den ganzen Buden und Fahrgeschäften ist es halt eher Oktoberfest, aber die Bremer selbst sagen das ganze ist für sie die fünfte Jahreszeit, bei der alles erlaubt ist.

Eine Norddeutsche Agentur hat herausgefunden das sind dort jährlich 100.000 kennenlernen und einen neuen Partner finden. Tja, was soll ich sagen, meinen habe ich auch von hier. Schließlich ist es auch das größte in Norddeutschland mit über 4 Millionen Besuchern. Und jedes Jahr kommen mehr.

Für uns beide war das ganze natürlich dann auch eine schöne Erinnerung wie wir uns kennengelernt haben. Es halt ja inzwischen auch schon über 12 Jahre. Und wir sind immer noch glücklich.

Wir haben die Zeit in Bremen sehr genossen, aber leider war es mal wieder viel zu kurz und dann fehlen einen die Kinder halt doch irgendwie. Am Sonntag haben wir sie dann wieder abgeholt und sind zurück nach Hause.

Wenn ihr übrigen noch mehr über Bremen wissen wollt, schaut doch mal bei Kleinanzeigen Bremen rein, es lohnt sich.

24.10.11 18:34, kommentieren

Werbung


Das Phänomen der Gezeiten

Ich denke mal, jeder von euch kennt die Gezeiten, wenn die Nordsee zwischen Ebbe und Flut wechselt. Aber die wenigsten Wissen warum das eigentlich so ist.

Genau wissenschaftlich kann ich das ganze nicht erklären, aber so in etwas bekomm ich das dann schon hin. Also zu tun hat es mit der Rotation der Erde und dem des Mondes. Denn dieser bestimmt maßgeblich diesen Wechsel.

Es ist auch für mich immer noch etwas besonderes wenn die Nordsee langsam für ein Stück verschwindet und das Watt frei gibt. Dort leben ja sehr viele Tiere und wer hier oben mal im Urlaub ist, sollte unbedingt mal eine Wattwanderung machen. Aber bitte nicht alleine. Wer sich nicht auskennt, der kann das schnell in Gefahr kommen.

Zum einen kommt das Meer doch relativ schnell zurück und zum anderen ist es auch sehr tückisch. Nicht wenige sind schon darin stecken geblieben. Und umso mehr man sich bewegt, umso fester wird die Umarmung durch den Meeresboden.

Also niemals allein und am besten mit einem fachkundigen Führer!

Die alt eingesessene hier, erzählen oft das die Ebbe auch oft für den Handel der Hanse genutzt wurde. Die Waren wurden dann nämlich über den Landweg transportiert, was durch aus schneller sein konnte als mit dem Schiff.

Tja, dass alles in schon ein spannendes Thema. Nur leider bin ich nicht so schlau das ich das alles verstehe.
Weiter oben habe ich doch erwähnt das der Mond die Gezeiten bestimmt. Auch andere Planeten können Gezeiten bestimmen. So soll der Jupiter auch auf anderen Planeten, ähnliche Phänomene auslösen.

So das heute mal ein kleiner wissenschaftlicher Exkurs von mir.

Ich lass bald wieder von mir hören.

Viele Grüße eure Claudia

17.10.11 16:03, kommentieren

Ein herzlichstes Moin, moin

Hallo vom schönen Nordseestrand,

mein Name ist Claudia und ich bin gerade 31 geworden. Jaja, werdet ihr denken wieder eine die das magische Alter der 30 hinter sich hat. Tja, jetzt ist vorbei mit wild sein und spontan, jetzt werden wir alt.

Aber nein mal im Ernst, ich fühl mich jetzt auch nicht anders als mit 29. Aber darum soll es hier nicht gehen sondern um die wunderschöne Gegend hier rund um Nordenham.

Nordenham ist eine Kleinstadt die zum Bezirk Wesermarsch gehört und dort auch die Größte ist. Hier leben 26.969 Menschen. Jetzt könnt ich euch vorstellen wie riesig die andere Städte erst sind.

Ich lebe schon seit 10 Jahren hier und ich finde es einfach traumfach. Zum einen gibt es hier kurze Wege, die Nordsee liegt direkt vor der Tür und man immer die frische Seeluft riechen. Ich für meine Teil kann mir nichts besseres vorstellen. Bin eh nicht so der Großstadtmensch.

Mein Familie stammt aus Hamburg, da ist zwar auch schön, aber mir zu laut und dreckig. Ich hab es da lieber etwas idyllischer und ruhiger. Vor allem auch wegen der Kinder. Meine Jungs sind jetzt 10 und 7 Jahre alt.

Noch haben sie ein nettes Alter, aber die ersten Mädchen Probleme hat der Große auch schon mit nach Hause gebracht. Ist hat ein kleiner Charmeur. Hat ganz der Vater

Mein Mann arbeitet im Übrigen als Ingenieur bei einer Offshore- Windpark Firma. Er muss diese riesigen Dinger warten.

Erstmal reicht das heute von mir, muss erst einmal Mittag machen.

8.10.11 10:57, kommentieren